Erweiterung Klinikum

Im Auftrag der Helios St. Elisabeth Klinik in Oberhausen errichtet VAMED als Generalübernehmer seit 2022 einen Erweiterungsbaus mit 90 Betten in Zwei-Bett-Zimmern. Um auch künftig allen Anforderungen an eine moderne Patientenversorgung mit Blick auf Service und Komfort zu entsprechen, investiert Helios rund 20 Millionen Euro. Ziel ist es, den notwendigen Platz für den medizinischen Fortschritt und die Weiterentwicklung der Fachbereiche zu schaffen

  • 4.650 Quadratmeter Grundfläche
  • 3 Etagen (EG bis 2. OG)
  • zusätzlich Umbau auf 1.500 Quadratmeter Bestandsfläche
  • 90 Betten in Ein- und Zweibettzimmern für mehr Komfort und Service
  • zwei neue OP-Säle führen zu einem neuen Zentral-OP-Bereich nach höchstem Standard
  • moderne Patientenversorgung durch neue Funktionsbereiche, Ambulanzen und ein neuer Magnetresonanztomograph (MRT)

 

 

 

Erweiterung Nebengebäude

Im März 2021 erteilte die Stadt Oberhausen die Genehmigung für den ersten Teil des Bauvorhabens. Nur wenige Zeit später begannen die Arbeiten – zunächst wurde das Nebengebäude um ein Geschoss erweitert. Nach Errichtung der neuen Ebene über den Sommer begann im Herbst der Innenausbau. Noch im Dezember 2021 konnten die Räume durch die Verwaltung bezogen werden. Auf rund 320 Quadratmetern sind unter anderem zwölf zusätzliche Büroräume, Lagerkapazitäten und ein Besprechungsraum entstanden.